Algen im Aquarium bekämpfen – was tun?

So bekämpfen Sie Algen im Aquarium!

Algen im Aquarium sollten Sie nicht dulden ! Dies ist mal die Hauptaussage. Sind Sie ein Aquarienliebhaber und halten darin die Fischvielfalt, dann sollten Sie auf diese Problem achten. Wir wissen, dass die Profis natürlich auch wissen und handeln. Algen im Aquarium sind unschön und sollen auch entsprechend ” bekämpft ” werden. Algen entstehen, wenn man den Veröffentlichungen glauben darf, zum einen durch einen zu hohen Nitratgehalt im Wasser. Dieses Nitrat ensteht durch den Kot der Fische. Die Algen können bei einem hohen Nitratgehalt leicht gedeihen. Eine weitere Ursache für Algen könnte eine falsche Beleuchtung  – Ausleuchtung – im Aquarium sein. Sicherlich gibt es auch noch andere Ursachen. Wir sind keine Fachleute und sollten uns hier auf die Meinungen und Ausarbeitungen von diesen Fachleuten verlassen. Man kann sicherlich gegen den Algenbefall vorgehen. Es gibt auch eine Vielzahl von verschiedenen Algenarten. Jede Algenart erfordert wohl eine eigene ” Bekämpfung “.

Hier mal einige Möglichkeiten zur Algenbeseitigung:
** Geben Sie sogenannte Algenfresser ( z.B. Rüsselbarbe oder Apfelschnecken ) mit ins Aquarium.

** Der Fachhandel bietet eine ganze Reihe von chemischen Mitteln an. Hier sollten Sie aber die Angaben auf der Verpackung beachten !

** Beleuchtung zusammen mit einem Fachmann prüfen / prüfen lassen ud ggfls. die Lampen auswechseln.

** Wasserwechsel senkt auch den Nitritgehalt.

** Was man noch machen kann ist, dass Sie eine Schieferplatte mit ins Aquarium legen. Dies sieht zum einen sehr schön aus und bekämpft die Algenbildung.



drucken