Bauern-Omelette zum Bauernfrühstück – Rezept

Bauernomelette - Hausmannskost mit Speck - Ohne Speck ist es ein leckeres und vollwertiges vegetarisches Gericht.

Eine klassische Hausmannskost ist ohne Zweifel da Bauernomelett. Heißt es Omelett oder Omelette ( am Schluß mi ” e ” ) . Wir wissen es auch nicht 100 %, daher schreiben wir mal so oder so. Denke aber, es ist egal, wir wollen ja nicht die Rechtschreibung hier vorstellen, sondern das Gericht. Das Bauernomelett kann man schon zum Frühstück essen, zumindest wird dies in unserer Region so gelegentlich angeboten.  Es geht natürlich auch zum Mittagessen oder zum Abendessen. Wenn Sie mal das Bauernomelette nachkochen wollen, dann lesen Sie hier mal kurz nach.

Was brauchen Sie zum Bauernomelett:
** 500 Gramm Kartoffeln ( für Pellakrtoffeln )
** 3 – 4 Eier
** 100 Gramm Räucherspeck
** Butter, Salz, Pfeffer, frische Kräuter

Die Kartoffeln kochen Sie zu Pellkartoffeln. Hier auf brauchen wir nicht näher einzugehen. Danach lassen Sie die Kartoffeln erkalten und schälen danach die Pellkartoffeln. Dann schneiden Sie die Pellkartoffeln in Scheiben und kleine Stücke. Den Räucherspecke schneiden Sie ebenfalls klein in Kürfel und Stückchen. Die frischen Kräuter hacken Sie auch klein.

Nehmen Sie eine Pfanne und geben, nachdem die Pfanne heiß ist, die Butter hinein. Dazu geben Sie dann den Speck und rösten diesen Speck kurz an. Dann geben Sie gleich die Kartoffeln dazu. Alles gut vermischen und schön anrösten. Unterdessen schlagen Sie die Eier in einen Suppenteller auf und verquirlen alles. Dazu etwas Salz und wenn Sie wollen auch bißchen Pfeffer. Dazu dann noch die kleingehackten Kräuter. Sind die Kartoffeln goldbraun angeröstet geben Sie die verquirlten Eier über die Kartoffeln und den Speck in die Pfanne. Nochmals alles gut vermischen und nach kurzer Bratzeit können Sie das Bauernomelett schon anrichten.

Zum 2. Frühstück mit einem heißen Kaffee schmeckt das Bauernomelette am besten !



drucken