Biologischer Unkrautvernichter – Hausmittel selber machen

Unkrautbekämpfung & Unkraut vernichten / entfernen

Dieses Unkrautproblem kennen Sie doch auch. Das Unkraut wächst immer dort am besten, wo man es nicht braucht. Insbesondere zwischen den Gehwegplattenfugen wächst und spießt es immer wieder. Kaum hat man alles mühevoll mit einem speziellen Kratzer ausgekratzt, kommt es schon wieder durch die Fugen. Man hätte vor dem Verlegen der Gehwegplatten so eine Matte in den Boden einlegen sollen. Diese Matte soll ja den Unkrautwuchs erst gar nicht aufkommen lassen. Da habe ich aber auch schon einiges gesehen. Dieses Unkraut braucht nicht sehr viel Sand oder Mutterboden, es wächst an den unmöglichsten Stellen.

Einen tollen Tipp wollen wir Ihnen hier vorstelllen. Es ist keine chemische Keule und soll doch wirkungsvoll helfen. Diesen Gartentipp sollten Sie in den Sommermonaten aber immer einmal wieder wiederholen.

Gehen Sie mit einer Salzlösung gegen das Unkraut vor! Hierzu brauchen Sie das Bullrichsalz. Auf einen Liter Wasser sollten Sie einen gehäuften Esslöffel Bullrichsalz geben. Also eine Gießkanne mit 9 Liter Füllvermögen, 9 Esslöffel Bullrichsalz. Damit gießen Sie die Fugen der Gehwegplatten ab. Die Salzlösung erhöht den pH – Wert des Bodens, dadurch kann man das Nachwachsen des Unkrautes nachhaltig stören.

Aber immer in regelmäßigen Abständen wiederholen. Nur dann gibt es einen Schutz gegen Unkraut.



drucken