Eingelegte marinierte Oliven – Vorspeise aus Italien

Die eingelegten und marinierten Oliven sind eine mehr als tolle Vorspeise oder wie man heute sagt Antipasti.

Wir wollen Ihnen hier mal die italienische Variante vorstellen. Besser gesagt, es ist eine Variante aus Sizilien. Die Zubereitung ist sehr einfach. Die so zubereiteten Oliven halten sich auch einige Tage und können dann an nachfolgenden Tagen auch noch gegessen werden. Wer die eingelegten Oliven einmal zubereitet hat, der wird diese Variante immer wieder wählen. In der Familie oder bei Partys können die eingelegten Früchte immer wieder präsentiert werden.  Viele wissen nicht, ob die Olive ein Gemüse oder ein Frucht ist. Es handelt sich um eine Steinfrucht also kein Gemüse.

Dann wollen wir Ihnen mal die einzelnen Zutaten und die Zubereitungsart vorstellen.

Was brauchen Sie für die eingelegten Oliven:
** ca. 500 – 600 Gramm Oliven
** 4 Knoblauchzehen
** Oregano ( 2 Esslöffel )
** Olivenöl
** getrocknete, rote Chilischote ( 1 Teelöffel )

So bereiten Sie die Antipasti vor:

Reinigen, spülen Sie alles unter fließendem Wasser ab und trocknen alle Oliven mit einem Küchenkrepp – Papier ab. Danach schneiden sie alle Früchte auf und entnehmen den Kern. Die Knoblauchzehen schälen Sie und schneiden diese dann in kleine Streifchen. Den getrockneten Oregano und die getrocknete rote Chilischote – zerstoßen – bekommen Sie fertig im Handel.

Die so entkerneten Oliven geben Sie in eine Salatschüssel. Dazu geben Sie den Knoblauch und 2 Esslöffel getrockneten Oregano. Dazu noch 1 Teelöffel Chilischote zerstoßen. In der Schüssel vermischen Sie alles gut. Darüber geben Sie dann reichlich Olivenöl. Lassen Sie dann die Vorspeise mehrere Stunden ziehen. Was Sie auch noch machen können, wäre, dass Sie die Olivenschalen etwas länger marinieren. Füllen Sie die Masse in ein “Einmachglas” mit Schraubdeckel um. Deckel gut verschrauben und alles 2 Tage im Kühlschrank ” ziehen ” lassen. Danach schmecken die eingelegten Oliven noch besser!



drucken