Fischbrötchen Rezept mit Matjes, Bismarckhering & Rollmops

Ganz einfach ein leckeres Fischbrötchen zaubern.

Um ein einfaches, schmackhaftes  Fischbrötchen herzurichten bedarf schon etwas Erfahrung – oder ? Es geht natürlich nicht so, man nehme ein Brötchen und lege ein Stück Fisch darauf, nein, so einfach ist es nicht. Es ist schon etwas mehr gefordert. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen hier mal einige Variationen von Fischbrötchen vorstellen. Das Belegen selbst ist natürlich recht einfach, dennoch stellen wir es hier mal vor. Hier mal eine kleine Auswahl an Möglichkeiten:

Folgende Fische eignen sich als Auflage für ein Brötchen:

Natürlich der klassische Bismarckhering.
Gerne wird auch Matjesfilet genommen.
Manche mögen auch ein Stück vom Brathering.
Toll schmeckt auch ein Stück Lachs oder Lachsschnitzel.
Ein Rollmops komt auch sehr gut an.
Was geht, sind auch Fischfrikadellen.

Sie schneiden ein großes Brötchen auf und garnieren dieses u.a. mit Remoulade. Dazu können Sie noch ein Salatblatt, saure Gurken und Zwiebelringe auf den Fisch – nach Ihrer Wahl – legen. Fertig ist das Fischsemmel – wie es in Bayern genannt wird – oder das Fischbrötchen.

Fischbrötchen isst man grundsätzlich aus der Hand. Angeboten werden die Fischbrötchen in der Regel in Schnellimbissläden oder in enstsprechenden Fischgeschäften. Wie oben angeführt, können Sie die Fischbrötchen auch schnell und problemlos selbst schnell anrichten. Versuchen Sie es doch mal bei Ihrer nächsten Party !

Fischfrikadelle:
http://www.rezepte-haushaltstipps.de/fischfrikadellen-rezept-und-selber-machen-2740.html



drucken