Fleisch richtig marinieren im Gefrierbeutel

Fleisch im Gefrierbeutel marinieren - Haushaltstipp

Sie wollen Ihr Fleisch / Grillfleisch selber marinieren? Hier mal einen tollen Haushaltstipp / Küchentipp wie man ganz schnell und einfach sein Fleisch für eine Party und auch für zu Hause selbst marinieren kann. Normalerweise nimmt man da verschiedene Schüsseln und Behältnisse und mischt darin die Marinade. Dann das Fleisch reinlegen und dann von da nach da umschichten. Dann passt das Behältnis nicht richtig in den Kühlschrank, wieder umpacken usw. Später will man das Fleisch auf die Party mitnehmen muss man nochmals umpacken usw. Es geht auch wirklich einfacher und bequemer. Die Methode ist auch wirklich platzsparend und man kann das eingelegte Fleisch jederzeit von A nach B transportieren. Es macht keine Probleme und man spart auch noch die Zeit für den Abwasch.

Also, sie holen / kaufen sich Gefrierbeutel. Diese gibt es in verschiedene Größen. Wir meinen die Gefrierbeutel, welche man oben mit einem Druckverschluß auf der gesamten Breite gut und sicher verschließen kann. Die Gefrierbeutel sind, wenn der Druckverschluß fest zugedrückt ist auch absolut auslaufsicher. In den Gefrierbeutel füllen Sie Ihre Marinade. Dazu geben Sie dann zu marinierende Fleischstück. Ist der Gefrierbeutel ausreichend groß, können Sie auch 2 oder 3 Fleischstücke in eine Gefriertüte legen. Die Fleischstücke sollten ganz mit Marinade bedeckt sein. Den Beutel können Sie dann wirklich platzsparend im Kühlschrank ablegen. So können Sie verschiedene Marinaden machen und das Fleisch verschieden marinieren. Jeder Beutel eine andere Marinade. Die Gefrierbeutel können Sie dann auch so wie oben schon beschrieben zur Party mitnehmen. Ist ein Gefrierbeutel leer, einfach entsorgen !

Was meinen Sie ? Kann man doch machen und es geht ganz einfach. Wir freuen uns, wenn Sie uns einen Kommentar zu diesem Thema schreiben würden.



drucken