Fleischfondue mit Fett / Brühe – Fondue Tipps gegen Überkochen

Fondue machen - Ratgeber und Hilfe

Fondue bei Festen und sonstigen Feierlichkeiten oder zu Silvester sind schon was besonderes. In gemütlicher Runde macht es großen Spass am Tisch um den runden Fonduetopf zu sitzen und sein Fleisch in dem heißen Fett zu brutzeln. Geht es Ihnen genau so ? Also bei uns im Freudes – und Bekanntenkreis wird sehr oft mit dem Fonduetopf Fleisch gebrutzelt. Wir holen uns beim Metzger immer verschiedene Fleischsorten und dann geht es auch schon los. Das können wir mittlerweise über mehrere Stunden aushalten. Klar, irgendwann geht dann nichts mehr und man ist so richtig satt. Was aber immer wieder vorkommt, ist, dass das Fett, wenn viele Spieße im Fonduetopf stecken und anständig eingeheizt wird, das Fett ” überbrodelt “. Lange Zeit dachten wir, dass man da nichts machen kann und haben dann die Hitze etwas gedrosselt.

Es gibt aber einen Verbrauchertipp, welcher das “Überbrodeln” des heißen Fettes verhindert oder zumindest stark eindämmt. Diesen Tipp haben wir von Bekannte erfahren und dann auch selbst ausprobiert. Der Erfolg war ok. Nehmen Sie eine rohe Kartoffel und schneiden diese in der Mitte durch und legen eine Hälfte dann in den Fonduetopf zu dem heißen Fett. Die Kartoffelhälfte verhindert das ” überbrodeln “. Zu vorgerückter Stunde können Sie die Kartoffelhälfte auch mal austauschen. Die dem Fett entnommene Kartoffelhälfte sollten Sie natürlich entsorgen.

Viel Spass beim nächsten Fondue !



drucken