Frikadellen, Hackbraten & Buletten – Rezept nach Mama’s Art

Ich will hier auch noch eine weitere Leibspeise von unserer Familie vorstellen. In unserer Gegend sagt man Frikadellen, in anderen Gegenden spricht man von Hackbraten. Ich glaube in der Berliner Gegend sagt man Buletten dazu. Es ist aber das gleiche Gericht gemeint. Es ist wirklich auch kein Hexenwerk, da wir dazu eine Hackbratenmischung eines bekannten Herstellers benutzen. Manche werden jetzt wohl sagen  ooohhhh …. iihhh Fertigpackung und nicht mit eingeweichten Brötchen usw. denen muss ich sagen, für ” das Schnelle Herstellen ” von Frikadellen ist die Fertigpackung top. Geschmacklich kann man hier mit Sicherheit absolut nichts sagen. Das Hackfleisch kaufen wir beim Metzger unseres Vertrauens. Natürlich gibt es im Supermarkt an der Flesichtheke auch Hackfleisch.

Einkauf:
- 500 Gramm gemischtes Hackfleich ( Schwein + Rind )  
– ( alternativ könnte man auch nur Schwein oder nur Rind kaufen )
– Hackbratenmischung ( von Maggi oder Knorr ) im Supermarkt holen
– Salz, Pfeffer und Öl hat wohl jeder in seiner Küche

Vorbereitung:
Das Hackfleich in eine Schüssel geben und nochmals durchkneten.  Die Hackbratenmischung in ca. 125 ml Wasser einrühren. Kaltes Wasser ist hier ausreichend. Die Mischung sehr gut umrühren / vermischen mit dem Wasser. Es entsteht dann nach und nach eine etwas festere Masse. Die Hackratenmischung dann in die Schüssel mit dem Hackfleisch geben. Jetzt alles sehr gut vermischen. Das Hackfleisch muss sich mit der Hackbratenmischung sehr gut verbinden. Man kann jetzt alles nochmals abschmecken mit etwas Salz und Pfeffer. Normalerweise ist die fertige Hackbratenmischung aber schon sehr gut abgeschmeckt und gewürzt. Also aufpassen – bei der Nachwürzung !

Die Hackbratenmasse dann mit den Händen aufteilen und zu kleinen Bällchen ( Frikadellen / Buletten ) formen. Je nach Größe ergeben die 500 Gramm Hackfleisch ca. 10 – 15 Frikadellen.  Wir bevorzugen Frikadellen mit einem Durchmesser von 6 – 7 cm. Bezüglich der Größe kann natürlich jeder machen was er will. Hier gibt es keine Vorgaben. 

Zubereitung in der Pfanne:
Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben und die Frikadellen / Buletten in der Pfanne goldgelb von allen Seiten braten. Die Garzeit erkennt jeder schnell selbst. Das Hackfleisch muss auf jeden Fall gut durchgebraten sein. Auf keinen Fall darf die Frikadelle innen noch etwas roh sein ( ! )  Schon ist alles fertig !

Die Frikadellen kann man direkt heiß mit Kartoffen ( Grumbeeren .. wie man bei uns sagt ) und Gemüse servieren. Man kann die Frikadellen auch erkalten lassen und später essen. Dazu passt eine Scheibe Brot oder Brötchen. Senf sollte auf jeden Fall auch bereit liegen.

Für  unsere Partys fertigen wir kleine Frikadellen ( Durchmesser ca. 3 – 4 cm ) an. So eignen sich die Frikadellen hervorragend als kleiner Partysnack.  Wird immer wieder gerne genommen.

Wir wünschen allen einen guten Appetit !



drucken