Früchte durch Trocknung haltbar machen

So gut wie frisch!

Die Zeiten, in denen frisches Obst in unseren Gärten oder auf den Märkten in großer Vielfalt erhältlich ist, sind leider begrenzt. Vor allem im Herbst und im Winter müssen Alternativen her, die den Genuss von Beeren und Früchten ermöglichen und das bei idealen Nährstoff- und Energiegehalten. Das geht nicht? Doch, tut es!

Gefriergetrocknet – haltbar durch Kälte

Früchte, aber auch Gemüse oder Pilze können durch die Gefriertrocknung haltbar gemacht werden. Wie diese in der Küche verwendet werden, zeigen die 11 Rezeptideen von Mioone für gefriergetrocknete Früchte. Das Verfahren arbeitet mit einer Zweikammeranlage, in der die Lebensmittel direkt gefroren werden, ohne den flüssigen Zustand zu durchlaufen. Vorteil dieser Methode: Die Struktur bleibt erhalten, ebenso werden Aromastoffe und Vitamine bewahrt. Als nachteilig ist der hohe Energieaufwand anzusehen, der in den aufwendigen Anlagen benötigt wird. Aufgrund der hohen Kosten kann die Gefriertrocknung nur industriell realisiert werden.

obst2

Trocknen durch Dörren

Schon immer werden Lebensmittel durch Trocknung haltbar gemacht. Das uralte Verfahren hat es früher ermöglicht, haltbare Vorräte für den Winter zu schaffen. Heute können durch sogenannte Dörrapparate Früchte und andere Lebensmittel besonders schonend konserviert werden.

Das macht das zu Hause kochen noch angenehmer und schöner. Wer die Anschaffung eines Dörrofens scheut, kann ebenso im Backofen oder an der Luft trocknen. Backofen und Trockenapparat sind die bevorzugten Methoden, die Ergebnisse sprechen für sich.

Trockenobst ist vor allem im Winter der Renner. Wer die gesunden Leckereien nicht selbst herstellen will, wird im Handel fündig. Besonders exotische Früchte haben viele Liebhaber.



drucken
 Bildquelle: © istock.com/bbraley