Sind grüne Kartoffeln giftig? Gefahr durch Solanin!

Nicht am falschen Ende sparen!

Auch einen solchen Haushaltstipp bzw. einen solchen Küchentipp wollen wir Ihnen hier geben. Es geht um eine mögliche Vergiftungsgefahr durch grüne Kartoffeln oder grüne Tomaten. Ja, Sie haben richtig gelesen, es kann tatsächlich zu Vergiftungserrscheinungen kommen, wenn man nicht aufpasst oder die Gefahr nicht kennt! Sicherlich wird die Sache unterschätzt, dies sollte man aber nicht tun. Daher sollten Sie mal die Infos zu diesem Thema hier nachlesen. Sollten Sie dazu einen Kommentar abgeben wollen, dann nutzen Sie das Kommentarfeld.

** Kartoffeln sollte man immer nur ausgereift essen!
** Kartoffeln sollten Sie trocken und dunkel lagern!
** Schneiden Sie nicht nur die grüne Stelle heraus!
** Werfen Sie grüne Kartoffeln am besten in den Müll!
** Sparen Sie hier nicht am falschen Fleck – weg damit!

In den grünen Kartoffeln hat sich das schwach giftige Solanin gebildet. Bei Solanin handelt es sich eine chemische Verbindung welches sich insbesondere in Nachtschattengewächsen vorkommt. Kartoffeln und Tomaten sind solche Nachtschattengewäche. In manchen Gegenden spricht man auch von “Tomatin” dies ist aber eigentlich falsch. Es ist zweifelsfrei das schwache Gift “Solanin“.

Gehen Sie damit nicht leichtfertig um! Werfen Sie lieber diese noch grüne Kartoffel weg! Vorsicht ist hier besser als eine Vergiftung!



drucken