Grünkernsuppe Rezept – fränkische Grünkernmehlsuppe

Grünkernsuppe - Rezept, etwas in Vergessenheit geraten

Mal ehrlich, kennen Sie noch das Rezept für eine Grünkernsuppe ? Die Omas und Opas kennen diese Suppe sicherlich noch, die heutige Hausfrau kennt die Suppe nicht mehr so. Daher wollen wir Ihnen das Grünkernsuppen – Kochrezept vorstellen. Grünkern selbst wird aus Dinkelweizen gewonnen. In den früheren Jahrzehnten wurde diese Weizenart sehr viel im Bereich Süddeutschland angebaut. Heute sind die Anbauflächen geschrumpft und es wird nicht mehr so viel Dinkelweizen angebaut. Grünkern nennt man auch umgangssprachlich ” Badischer Reis “. Kennen Sie evevtuell diesen Ausdruck, haben es es schon so mal gehört ? Die Überlieferungen besagen, dass der Dinkelweizen / Grünkern schon um 1660 im Bereich des Klosters Amorbach angebaut wurde. Dann hier mal zum Rezept für eine leckere Grünkernsuppe.

Was brauchen Sie für die Grünkernsuppe:
** 150 – 170 Gramm Grünkern – gemahlen ( je nach Personenzahl )
** 1 1/2 – 2 Liter Flesichbrühe aus dem Glas
** Butter
** 1 Eigelb
** 1 Becher saurer Rahm
** Salz
** Wasser

Zubereitung der Grünkernsuppe:
Den gemahlen Grünkern rösten Sie in einem großen Topf  in Butter leicht an. Danach gießen Sie zu den Grünkern ca. einen 1/2 Liter Wasser. Dies erhitzen Sie dann in dem Topf. Ist alles heiß gießen Sie die Fleischbrühe dazu. Die Suppe lassen Sie in dem Topf dann mindestens 1 1/2 Stunden ziehen. Die Suppe sollte nicht kochen ! Decken Sie den Topf mit einem Deckel ab. Schmecken Sie die Suppe am Ende mit etwas Salz ab.

Vor Ende der Garzeit zerquirlen Sie ein Eigelb mit 2 Esslöffel sauren Rahm. Diese Mischung können Sie dann bei schwacher Hitze in die Suppe geben. Rühren Sie alles vorsichtig um – schon ist die Grünkernsuppe servierbereit.
Testen Sie doch mal die wohl in Vergessenheit geratene Grünkensuppe.



drucken