Heißes Fett mit Wasser gelöscht – Vorsicht

Wasser und heißes Fett / Öl?


Jede Hausfrau hat es wohl schon erlebt, dass man das heiße Fett verschüttet. Man kann froh sein, dass man sich dann keine Verbrennungen an Händen, Armen oder anderen Körperteilen zugezogen hat, da dies zunächst mal das Wichtigste ist.

Ist dann doch einmal passiert, dass man etwas heißes Fett verschütet hat, so sollte man zunächst die Ruhe bewahren und nicht kopflos handeln. Am besten, Sie nehmen ein Gefäß und füllen kaltes Wasser hinein. Je kälter das Wasser ist, desto besser ist es. Mit dem kalten Wasser übergießen Sie das heiße Fett. Gut ist noch, wenn Sie um den heißen Fettfleck Küchenkrepp – Papier legen, dass sich das Fett nicht weiter ausbreiten kann. Das kalte Wasser bewirkt, dass das Fett erstarrt – schneller erstarrt – und Sie es nach dem Erstarren einfach mit einem Kuchenheber oder einem flachen Kochlöffel abheben können.

Vorsicht: Brennendes Fett NIEMALS mit Wasser löschen!!! Das Wasser verpufft schlagartig zu Wasserdampf und es kann zu weiteren schweren Verletzungen kommen. Versuchen Sie, das brennende Fett zu ersticken, ihm den Sauerstoff zu entziehen.

Probieren Sie es aus, es geht dann wirklich sehr einfach!



drucken