Blumenkästen aus Holz halten länger mit Leinöl

Holzblumenkästen halten länger - mit Leinöl einölen

blumenkastenSind Sie an Blumenfreund und haben hier und da in Ihrem Garten oder am Haus Blumenkästen aus Holz aufgestellt ? Wenn dies der Fall ist, kennen Sie auch die Schwierigkeiten mit der Fäulnis an den Blumenkästen. Die ständige Feuchtigkeit und die sonstigen Witterungsbedingungen nagen an dem Holz und schädigen es nach und nach. Man könnte jetzt sagen, ich kaufe mir keine Blumenkästen aus Holz mehr, ich greife auf andere Materialien zurück, so bleiben wir dabei, Holzblumenkästen sehen irgendwie besser aus. Das ist natürlich Geschmacksache, wir stehen aber dazu. Man sollte also von Anfang an, bevor man das erste mal etwas einpflanzt, den Holzblumenkasten behandeln.

Holen Sie sich eine Dose Leinöl vom Baumarkt oder aus dem Supermarkt. Nehmen Sie einen Lappen und geben darauf das Leinöl. Den Holzblumenkasten reiben Sie dann großzügig innen und außen mit Leinöl ein. Das Öl zieht am Anfang schnell in das Holz ein. Eventuell reiben Sie später nochmals mit Leinöl nach. Alles dann trocknen lassen. Erst dann sollten Sie den Blumenkasten mit Blumenerde befüllen und dann die Pflanzen oder Blumen einsetzen.

Das Leinöl bewirkt, dass der Fäulnisprozess verlangsamt wird, da das Holz kann nicht mehr soviel Nässe aufnehmen kann. Ein Pilzbefall und die Verottung des Holzes wird gemindert.



drucken