Holzbrettchen & Frühstücksbrettchen verbogen / verzogen – Tipp

Holzbrett / Schneidebrett ölen & pflegen

Es gibt sie noch die guten alten Holzschneidebrettchen in den Küchen. Da sind wir sicher, dass die irgendwo auch noch verwendet werden. In der heutigen Zeit verschwinden diese Holzbrettchen aber nach und nach. Sie werden ersetzt durch die leicht abwaschbaren Plastikbrettchen. Sollten Sie aber noch Holzbrettchen nutzen, dann wollen wir Ihnen einen kleinen Haushaltstipp geben.

Die Holzbrettchen verziehen sich mit der Zeit. Sie liegen dann nicht mehr richtig auf der Küchenablage oder auf dem Tisch auf und wackeln hin und her. Hier sollten Sie Abhilfe schaffen. Es gibt eine Möglichkeit, dass die Holzbrettchen wieder in Form kommen und danach auch wieder richtig aufliegen können. Wegwerfen braucht man die Holzbrettchen daher nicht, bzw. noch nicht. Wenn der Verbrauchertipp dann doch nicht hilft, sollte man aber einmal darüber nachdenken, die Holzbrettchen zu entsorgen, auch wie diese schon jahrelang im Einsatz waren. Wacklige Holzbrettchen stellen eine Verletzungsgefahr dar.

Nehmen sie ein Haushaltstuch und machen dieses Tuch richtig nass. In dieses nasse Tuch schlagen Sie das Holzbrettchen ein. Dann beschweren Sie das Tuch mit dem Holzbrettchen. Es sollte schon ein schwerer Gegenstand sein, welchen Sie als ” Beschwerer ” nutzen. Wir haben es mit einer großen Blumenvase, welche wir mit reichlich Sand befüllt haben, gemacht. Sollten Sie einen Amboss im Hause haben, dann nehmen Sie natürlich diesen .. oder so. Schwere Bücher könnten auch helfen. Hier aber auf jeden Fall eine Plastikfolie zwischen Tuch und Buch legen, damit das Buch nicht nass wird.

Sobald alles wieder trocken ist, ist auch das Brett im Normalfall wieder glatt. Im Anschluss daran ölen Sie es zur Pflege mit einem Pflanzenöl ein.

Wenn aber gar nichts mehr geht, dann wegwerfen.



drucken