Kabel durch Kabelschacht oder Leerrohr ziehen

So ziehen Sie ein Kabel richtig durch den Kabelschacht.

Wenn es heute nur noch in großen Gebäuden gemacht wird, ist das Kabelkanal verlegen in Einfamilienhäusern etwas aus der Mode gekommen, oder haben Sie da andere Erkenntnisse? Aus unserem Bekanntenkreis weiß ich, dass man bei Neubauten von Einfamilienhäusern mehr und mehr dazu übergeht, die Kabel einfach so in der Wand zu verlegen. Es wird ein Schlitz geklopft und rein kommt das Kabel. Klar, Kabelkanäle oder Leerrohre werden hier und da auch noch verbaut. Wenn aber mal alles verlegt ist und in den Kabelkanal oder das Leerrohr soll noch ein weiteres Kabel, kommt es manchmal zu Problemen. Das neu zu verlegende Kabel klemmt hier und da und läßt sich nicht mehr von A nach B drücken. Der Elektromonteur nutzt hier seine Nylonschnüre oder auch die Metallspiralen. Dies klappt aber auch nicht immer weil es hier und da klemmt im Leerrohr oder im Kabelkanal, insbesondere wenn es um Wandecken geht.

Hier könnte ein besonderer Verbrauchertipp helfen.
Wenn die Strecke für das neu zu verlegende Kabel nicht allzu lang ist, könnten Sie mit einem Staubsauger, mit starker Saugkraft arbeiten. Dazu brauchen Sie aus dem Nähkästchen Ihrer Frau noch ein Wollknäuel. Die Wolle ist sehr leicht und könnte durch die Saugkraft des Staubsaugers ” gezogen / angezogen ” werden. Wickeln sie eine bestimmte Länge von dem Wollknäuel ab und schieben das Wollende in das Leerrohr oder den Kabelkanal. Am anderen Ende stecken Sie das Saugrohr des Staubsaugers auf. Staubsauger auf volle Touren und wenn alles gut geht, zieht der Staubsauger den Wollfaden duch das Leerrohr oder den Kabelkanal. Sollte es geklappt haben, dann Staubsauger aus. An den Wollfaden können Sie dann das Kabel verknoten und langsam durch den Kabelkanal oder das Leerrohr ziehen. Haben Sie das verstanden, eswurde doch einfach erklärt – oder ?

Wenn Sie bißchen Glück haben, sollte es mit dem Verbrauchertipp klappen. Einfach mal austesten !



drucken