Kalte / geeiste Melonensuppe – erfrischendes Rezept

Kalte Melonensuppe - mal was anderes

Netzmelone / GalliameloneSind Sie ein Freund von kalten Suppen ? Also wenn wir mal ehrlich sein wollen, uns schmecken kalte Suppen einfach nicht ! Wir wissen dennoch, dass kalte Suppen natürlich auch Liebhaber haben und daher wollen wir mal ein Rezept für eine kalte Melonensuppe vorstellen. Wer die kalte Melonensuppe mal nachkochen will, der kann das Suppenrezept hier dann auch nachlesen.
Das Suppenrezept ist nicht schwer nachzukochen, da auch nur wenige Zutaten benötigt werden. Eigentlich wird ja auch nicht gekocht, sondern – sagen wir mal – zubereitet.

Wir sagen mal hier schon Guten Appetit mit der kalten Melonensuppe.

Zutaten für die kalte Melonensuppe:
** 1 kleine Honigmelone
** 1 Becher Creme legere
** 1 Limette
** Toastbrot
** wenig Ingwer
** wenig Muskatnuss
** Salz & Pfeffer

Das waren schon alle Zutaten. Die Honigmelone halbieren Sie mit einem großen Messer. Danach entferrnen Sie großzügig die Kerne und schälen dann die Melone. Anschließend schneiden Sie das Fruchtfleisch der Honigmelone in Würfel.  Geben Sie das Fruchtfleisch dann in eine gr0ße Schüssel. Dazu geben Sie dann einen 1/2 Becher der Creme legere und den Saft einer Limette. Alles vermischen Sie zunächst gut. Danach pürieren Sie die Melone und die  Creme legere mit einem Mixstab. Alles soll schön cremig sein. Während dem Püriervorgang geben Sie noch etwas Ingwer und ein wenig Abrieb der Muskatnuss dazu. Sie können mit wenig Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Diese Schüssel mit der Suppe stellen Sie dann am besten im Kühlschrank  kalt.

Wenn die Suppe schön kalt ist können Sie die Suppe servieren. Zur Verzierung und Beigabe sollten Sie kurz vor dem Servieren noch eine Toastscheibe klein würfeln und kurz in Öl anrösten. Die Toastwürfel geben Sie dann in die kalte Melonensuppe. Das war schon alles !



drucken