Knäckebrot aufbacken im Toaster – Küchentipp


Knäckebrot kommt ja ursprünglich aus Skandinavien, nämlich aus Schweden. Knäckebrot ist aus Vollkorngetreide hergestellt und meistens ganz flach. Das Knäckebrot wird in der Knäckebrotfabrik kurz und unter sehr großer Hitze gebacken. Dadurch verliert das Knäckebrot fast die gesamte Flüssigkeit.  Durch diesen Flüssigkeitsentzug, wird das Brot sehr knusprig und auch für lange Zeit haltbar, vorausgesetzt, das Knäckebrot wird auch trocken gelagert. Dennoch kann es bei aller Vorsicht mal vorkommen, dass Knäckebrot weich wird. Was kann man in einem solchen Fall unternehmen, dass es wieder genießbar wird. Es gibt einen einfachen Küchentipp, wie Sie dies wieder hinbekommen, dass das Knäckebrot wieder frisch und knusprig schmeckt.

Nehmen Sie Ihren Toaster und stellen Sie den Thermostat auf die unterste Stufe – wenig Hitze.  Stecken Sie das Knäckebrot wie Toastbrot in die Öffnungen. Durch die geringe Stufe, sollte das Knäckebrot alsbald wieder ” ausgeworfen ” werden.  Sie können, wenn Sie wollen, diesen Toastvorgang nochmals wiederholen, wenn Ihnen das Knäckebrot noch nicht knusprig genug ist.  Achten Sie aber auf jeden Fall darauf, dass das Knäckebrot nicht zu dunkel im Toaster wird. Sie werden sehen, das Knäckbrot schmeckt danach wieder sehr gut !



drucken