Krabbenbrot mit Spiegelei Rezept

Krabbenbrot - mal eine andere Vorspeise von der Waterkant

Im Rahmen der verschiedenen Vorspeisen, wollen wir Ihnen hier mal eine besondere Vorspeise aus dem Norden von Deutschland vorstellen. Essen kann man das Krabbenbrot natürlich auch im Süden von Deutschland und auch anderswo. Es geht recht einfach, wenn nur das Krabben schälen nicht wäre – oder ? Bei uns in der Region kann man die Krabben auch schon fertig geschält in Fachgeschäften oder Fischgeschäften kaufen.

Mit Sicherheit befindet sich ein solches Geschäft auch in Ihrer Nähe.  Also hier soll es mal um das Krabbenbrot gehen. Diese Vorspeise ist bei uns in Süddeutschland nicht so verbreitet, aber das Rezept wollen wir  doch mal vorstellen. Es kann auf keinen Fall etwas schaden, wenn man ein solches Rezept auch mal kennt.

Was brauchen Sie für das Krabbenbrot:
** Nordssekrabben – soviel Sie wollen ( auch schon geschälte möglich )
** Eier ( je nach Bedarf ) wird zum Spiegelei
** Brot
** Butter
** Salz
** Pfeffer

So machen Sie das leckere Krabbenbrot:
Also, wie schon oben beschrieben, können Sie die Krabben zunächst schälen und so für das Krabbenbrot vorbereiten oder Sie kaufen bereits geschälte Krabben. Für jedes Brot benötigen Sie schon einige Krabber.

Zeitglich braten Sie – je nach Personenzahl – je ein Ei zu einem Spiegelei aus. Die Brotscheiben bestreichen Sie gut mit Butter und geben dann darauf die geschälten Krabben darauf. Darüber setzen Sie dann je ein ausgebratenes Spiegelei und würzen mit Salz und Pfeffer.

Schon ist das Krabbenbrot zum Servieren bereit ! Ist doch mal was anderers ?! Guten Appetit !



drucken