Möhren-Ingwer Suppe & Karottensuppe

Die Möhre ist ein sehr gesundes Gemüse mit vielen Vitaminen. Eine leckere Suppe stärkt die Immunabwehr.

Ein schmackhafte Möhrensuppe ist schnell zubereitet. Man braucht auch nicht sehr viele Zutaten um eine solche Möhrensuppe zu kochen. Wir denken, dass die Hausfrau die meisten Zutaten schon im Haushalt verwendet und auch vorrätig hat. Hier und da gibt es noch Verfeinerungsmöglichkeiten z.B. mit Käse. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen mal aufschreiben, was Sie für die Möhrensuppe brauchen:

ingwerDas sollten Sie für Ihre Möhrensuppe einkaufen:
** 500 Gramm Möhren
** 500 Gramm Kartoffeln
** Zwiebeln ( 1 – 2 Stück )
** Currypulver
** 500 ml Fleischbrühe im Glas
** Kleines Stück Ingwer
** 1 kleine Packung Raspelkäse
** Salz, Pfeffer, Butterschmalz, Schnittlauch

Zubereitung der Möhrensuppe und Servieren:
Die Möhren schälen Sie und schneiden alles in kleine Würfel. Ebenso schälen Sie die Kartoffeln. Auch diese würfeln Sie ganz klein. Möhren und Kartoffeln gut waschen. Danach schälen Sie die Zwiebeln und reinigen den Ingwer. Zwiebeln klein hacken und vom Ingwer einige Stücke abreiben.

In der Zwischenzeit erhitzen Sie den Butterschmalz in einem Topf. Ist der Topf mit dem Butterschmalz heiß, braten Sie darin zunächst die Zwiebeln und den Ingwer an. Nach einer kurzen Zeit geben Sie die gewürfelten Möhren und die gewürfelten Kartoffeln dazu. Alles zusammen schön anbraten lassen. Nehmen Sie etwas Currypulver und bestäuben damit die Möhren und Kartoffeln im Topf.  Es muss nicht sehr viel Currypulver sein. Erst dann geben Sie die 500 ml Fleischbrühe aus dem Glas dazu. Alles gut umrühren und ca. 20 – 22 Minuten auf dem Herd kochen lassen.

Nach dieser Zeit nehmen Sie den Mixstab und pürieren alles gut durch. Die Suppe sollte schön cremig sein und keine Stückchen mehr enthalten. Die Suppe können Sie danach noch einige Zeit auf dem Herd bei schwacher Hitze köcheln lassen. Reiben Sie von dem Raspelkäse etwas Käse ab und lassen diesen dann in der fast fertigen Suppe schmelzen. Dies gibt ein herrliches ” Käsearoma “.

Schneiden Sie etwas Schnittlauch ganz klein / klein hacken. Dieses Schnittlauch brauchen Sie später zur Dekoration auf der Möhrensuppe. Zum Schluß schmecken Sie die Suppe noch mit etwas Salz und Pfeffer – je nach Geschmack – ab. Damit ist die Suppe schon servierfertig.  Vor dem Servieren können Sie, wie oben angedeutet, die Suppe noch mit etwas Schnittlauch dekorieren. Dazu passt auch noch etwas vom Raspelkäse. Sieht auch toll aus für das Auge; das Auge  isst ja bekanntlich mit.

Möhrensuppe können Sie selbstverständlich auch auf Vorrat kochen und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.



drucken