Ochsenmaulsalat mit Zwiebeln – Rezept & Zubereitung

Ochsenmaulsalat kann man zwar fertig kaufen aber selbst gemacht schmeckt er am besten.

Hier wollen wir mal ein ganz anderes Salatrezept vorstellen. Dies Rezept ist nach unseren Kenntnissen nur in Süddeutschland und in auch in Österreich mehr oder weniger bekannt. Wir wollen natürlich nicht den Norddeutschen oder den anderen Regionen in Deutschland irgendetwas absprechen. Es geht hier um den Ochsenmaulsalat. Ochsenmalsalat macht man tatsächlich aus dem Maulfleisch vom Rind. Wir bestellen die frische Ware immer bei unserem Metzger um die Ecke.

Zutaten und Zubereitung des Ochsenmaulsalat:
** 500 – 1000 Gramm Ochsenmaul ( ja nach Partygäste )
** 2 – 3Zwiebeln
** 2 – 5 Gurken aus dem Glas
** Öl, Essig, Salz, Pfeffer und 1 Bund Schnittlauch

Lassen Sie sich beim Metzger das Ochsenmaul direkt in hauchdünne – kleine – Scheiben schneiden. Dort klappt dies mit der Elektroschneidemaschine am besten. Zu Hause kann man dies gar nicht so fein schneiden. Die Zwiebeln schälen Sie und schneiden dann kleine Würfel und auch in Ringe.  Die Gurken aus dem Glas schneiden Sie ebenfalls in kleine Scheibchen. Das Schnittlauch waschen Sie gut ab und hacken / schneiden alles klein. Die Vorbereitungen sind dann  abgeschlossen.

Für die Salatsoße nehmen Sie eine größere Salatschüssel. Hinein geben Sie Essig und Öl, Salz und Peffer. Auch einen Teil der Gurken und der Zwiebeln geben Sie in die Salatschüssel. Alles gut vermischen. Dazu geben Sie dann die feingeschnittenen Ochsenmaulstreifen. Alles gut vermischen und dann ca. 1 Stunde lang ziehen lassen. Nach dieser Zeit nochmals vermischen und die restlichen Gurken und Zwiebeln dazugeben.  Zur Verzierung geben Sie noch die kleingehackte Petersilie dazu. Fertig ! Servieren Sie dazu frisches Baguette – Weißbrot.

In unserer Region gibt es den Ochsenmaulsalat auch immer öfters auf Partys. Also auf und mal probiert.



drucken