Pflanzkörbe für Wasserpflanzen im Teich – Teichpflanzen einsetzen

Teich bepflanzen und Wasserpflanzen überwintern

Haben Sie in Ihrem Garten einen selbst angelegten Gartenteich mit Pflanzen? So ein Gartenteich, womöglich noch mit einigen kleinen Fischen ist schon eine Augenweide und auch schön anzusehen. Ein Gartenteich macht auch noch einiges an Arbeit, insbesondere wenn man in dem Gartenteich auch Wasserpflanzen stehen hat. Zunächst sollte hier auf ein Sicherungsproblem eingegangen werden. Sollten Sie Kleinkinder in Ihrer Familie haben, dann ist es absolute Pflicht, dass der Gartenteich sehr gut abgesichert ist! Hier sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Kleinkinder nicht ungehindert an den Gartenteich gelangen können. Soweit zu diesem Thema! In diesem Bericht soll es eigentlich um die die Wasserpflanzen gehen.

In diesem Zusammenhang haben wir 3 -4 Verbrauchertipps:

@ Wasserpflanzen wuchern in Gartenteichen recht wild in der Gegend umher. Dies können Sie etwas eindämmen, wenn Sie die Pflanzen immer wieder zurückschneiden und rechtzeitig stutzen.

@ Stellen Sie die Wasserpflanzen in einen größeren Topf oder wie man sagt in einen Container. Stellen Sie die Pflanzen nicht in Sand in den Gartenteich. Sie erreichen durch den Topf / Container, dass die Wurzeln nicht unnötig auswuchern.

@ Ein Topf hat auch den Vorteil, dass Sie die Wasserpflanze ganz einfach aus dem Gartenteich ” heben ” können um die Pflanze zum Beispiel im Winter aus dem Teich zu nehmen, da nicht alle Wasserpflanzen unbedingt winterfest sind.

@ In der Winterzeit können Sie den Topf auch mit neuer Erde versehen und / oder einen größen Topf verwenden.

Dies Vorteile und Tipps liegen doch auf der Hand – oder?



drucken