Pikanter Thunfischsalat – mit Mais & Paprika-Streifen

Leckeres und leicht bekömmliches Essen an heissen Sommertagen.

Wir wollen Ihnen hier mal einen weiteren pikanten Salat vorstellen. Der Thunfischsalat eignet sich – wie auch die anderen vorgestellten Salate – hervorragend als Partysalat. Der Thunfischsalat kann ohne große Probleme vorbereitet werden. Man kann den Sakat dann einige Zeit ziehen lassen und dann auf die Party mitnehmen. Der Thunfischsalat, angemacht mit Mais und Paprika ist wirklich lecker. Wir nehmen für den Thunfischsalat auf jeden Fall den Thunfisch aus der Dose. Wir nehmen nicht die Thunfischscheiben aus dem Fischgeschäft oder von der Fischtheke im Supermarkt. Wir sind der Meinung, dass der Thunfisch aus der Dose sich geschmacklich besser eignet für den Thunfischsalat. Andere Meinungen sind natürlich zugelassen! Die Mengenangaben sind natürlich variabel.

Zutaten für den leckeren Thunfischsalat:
## 2 – 3 Dosen Thunfisch in Öl
## 1 Dose Mais
## 2 mittelgroße rote Paprika
## 2 kleine Zwiebeln
## etwas Petersilie
## Öl, Essig, Pfeffer und Salz

Wir öffnen die Thunfischdosen und lassen das meiste Öl in einem Küchensieb abtropfen. Wir heben etwas Öl für den Salat auf. Die Paprika waschen wir gut ab und entnehmen die Kerne und auch die weißen Streifen in der Paprika. Anschließend alles in kleine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in ganz kleine Würfel und auch in Ringe schneiden. Die Dose mit dem Mais öffnen. Petersilie klein hacken.

In die Salatschüssel geben Sie das aufgehobene Öl aus den Thunfischdose. Dazu etwas Essig, Pfeffer und Salz. Alles gut vermischen. Dazu dann die Paprikastreifen, den Mais und die Zwiebeln geben. Gut vermischen und dann den abgetropften Thunfisch auch in die Salatschüssel. Größere Thunfischstücke machen wir mit einer Gabel oder einem Messer kleiner. Alles nochmals gut vermischen und dann ziehen lassen. Wir geben die kleingehackte Petersilie erst kurz vor dem Anrichten des Thunfischsalates über den Salat. Eventuell sollten Sie kurz vor dem Anrichtenb nochmals kurz nachwürzen. Dies ist aber dann Geschmackssache.



drucken