Saure Nieren (Kutteln) – einfache Zubereitung

Ein Nierengericht wird nicht von jedem gerne gegesssen. Überhaupt Innereien von Tieren sind so eine spezielle Sache, dies wissen wir. Es gibt aber auch Leute, die solche Innereien sehr gerne und immer wieder gerne essen. Umgangssprachlich nennt man diese auch saure Kutteln.

Wir sagen schon mal guten Appetit an dieser Stelle. In unserer Familie bereiten wir dieses Kochrezept sehr wenig zu, weil es von verschiedenen Familienmitgliedern nicht gerne gegessen wird.

Die Nieren sollten Sie schon fertig beim Metzger Ihres Vertrauens kaufen. Falls Sie es selbst machen wollen, dann sollten Sie die gewässerten Schweinenieren der Länge nach aufschlitzen und die Harnstränge entfernen.

Einkauf und Zutaten für die saure Nieren:

** ca. 500 Gramm Schweinenieren ( wie oben beschrieben )
** Zwiebeln
** Butter
** Mehl
** 1 Becher Sahne
** Schweineschmalz
** Essig
** Salz & Pfeffer
** etwas Zucker

Zubereitung – So bereiten Sie die saure Nieren schnell und einfach zu:

Wie schon in der Einleitung beschrieben, sollten Sie die Nieren schon fertig ( also ohne Harnstränge ) kaufen.  Zu Hause wässern Sie diese nochmals und schneiden sie dann in ganz dünne Scheibchen. Anschließend legen Sie die Nierenscheiben in Mehl und wenden diese mehrfach.

Die Zwiebeln ( 2 – 3 mittelgroße Zwiebeln ) schälen Sie und schneiden diese dann in ganz kleine Würfelchen und Stückchen.  In einer Pfanne erhitzen Sie etwas Butter mit Schweineschmalz und rösten die Zwiebeln etwas an.

Sind die Zwiebeln schön braun legen Sie die gemehlten Nierenscheiben in die heiße Pfanne. Wenden Sie die Kutteln mehrfach. Die Stücke sollten eigentlich schon nach wenigen Minuten ( 5 – 6 Minuten ) gar sein.

Nehmen Sie die Stücke nun aus der Pfanne und würzen jetzt mit etwas Salz und Pfeffer. In den Bratensaft ( in die Pfanne ) geben Sie jetzt noch etwas Essig ( ca. 2 Esslöffel ) und etwas von dem sauren Rahm ( 1/ 2 Becher ). Alles gut verrühren und mit etwas Salz abschmecken. Dazu geben Sie zum Schluß noch eine Messerspitze Zucker.  Nochmals gut umrühren und diesen Saft über die fertigen Stückchen gießen.

Am besten servieren Sie zu sauren Nieren Kartoffelpüree oder auch selbst gemachte Spätzle. Guten Appetit sagen wir dem, der dieses Gericht mag!



drucken