Gebackene Seezunge Rezept – Seezunge braten

Gebackene Seezunge - leckeres Fischrezept

Die Seezunge wird in der Regel gebacken serviert. Dies ist eigentlich auch die klassische Art eine Seezunge zu präsentieren. Heute bekommt man die Seezunge in einem Fischfachgeschäft oder in einem Lebensmittelmarkt mit einer angeschlossenen Fischtheke. Hier sollten Sie die Einkäufe machen, da Sie sicher sein können, dass es sich um frische Ware handelt. Darauf sollten Sie auf jeden Fall achten. Lassen Sie sich vom Fischfachhändler die Menge abpacken, die Sie benötigen. In der Regel sind die Seezungen hier auch schon gereinigt und enthäutet.

Sollte dies nicht der Fall sein, bitten Sie den Fachhändler dies noch zu machen.

Was brauchen Sie für die Zubereitung einer Seezunge:
** Seezunge vom Fischändler
** Ei
** Mehl
** Semmelbrösel
** Zitrone
** Salz & Pfeffer
** Öl

Die Seezunge / Seezungen waschen Sie nochmals unter fließendem Wasser und trocknen diese dann mit einem Küchenkrepppapier gut ab. Anschließend würzen Sie die Seezungen mit etwas Salz und Pfeffer. Geben Sie etwas Zitronensaft auf die Seezunge. Danach schneiden Sie die Seezungen in Portionsstücke. Die Größe der Stücke entscheiden Sie. Schlagen Sie das Ei auf. Die gewürzten Seezungenstückchen wälzen Sie dann in Mehl, dann in Ei und anschließend in den Semmelbröseln.

Geben Sie Öl in einer Pfanne und wenn das Öl heiß ist, legen Sie die Seezungenstückchen in das heiße Öl. Backen Sie die Seezunge von beiden Seiten goldgelb an. Danach servieren Sie die ausgebackene Seezunge. Das war schon alles.



drucken