Spargelsuppe zum selber machen

Es gibt einige Spargelsuppenrezepte, da der Spargel sehr vielfältig zubereit werden kann. Eine Spargelsuppe bereitet man auch dann zu, wenn die Spargelzeit gekommen ist.

Spargel aus der Dose oder dem Glas ist für die leckere Suppe nicht so geeignet. Frisch schmeckt die Spargelsuppe aber natürlich am besten. Für eine Person sollten Sie 125 Gramm Spargel rechnen / für einen 4 Personenhaushalt somit ca. 500 Gramm Spargel.

Zutaten für die Suppe:

** 500 – 600 Gramm frischen Spargel vom Markt
** Salz
** Mehl
** Butter
** 2 – 3 Eier
** etwas Zucker

** frisches Weißbrot als Beigabe

So bereiten Sie die Spargelsuppe zu:

Den frischen Spargel schälen. Nehmen Sie dazu am besten einen Spargelschäler, damit geht es am besten. Danach schneiden Sie den Spargel in “mundgerchte” Stücke ( so 2 – 4 cm lange Stückchen ). Bereiten Sie einen Topf vor und kochen darin das Salzwasser auf. 1 Teelöffel Salz ( leicht gesalzen ) sollten für einen normalen Suppentopf reichen. Wenn das Salzwasser kocht, geben Sie die Spargelstücke in den Topf. Rechnen Sie mit einer Kochzeit von ca. 15 – 20 Minuten. Es kommt auch auf die Dicke der Spargelstücke an. Ständig mal die Garzeit prüfen.

Wenn der Spargel gar ist, mit einem Schöpflöffel  die Spargelstücke aus dem Salzwasser nehmen und zur Seite stellen.

In einem anderen Topf bereiten Sie eine helle Mehlschwitze vor. Reichlich Butter erhitzen und Mehl dazu geben, umrühren.  Diese Mehlschwitze geben Sie dann an das Salzwasser und rühren um. Die Suppe sollte schön sämig sein.  Zum Schluß verquirlen Sie noch 2 – 3 Eier und geben die verquirleten Eier vorsichtig an die Suppe. Achten Sie darauf, dass die Eier die verflocken. Schmecken Sie die fast fertige Spargelsuppe noch mit etwas Zucker ab. Danach können Sie die Suppe servieren.

Dazu geben Sie dazu die gargekochten Sparegelstücke in die bereitgestellten Suppenteller und gießen dann darüber die Suppe.  Legen Sie frisches Weißbrot als Beilage zur Saprgelsuppe dazu.



drucken