Tomatensuppe – frische & einfache Tomatencremesuppe

Was bei uns auch immer wieder sehr gerne gegessen wird ist eine Tomatensuppe. Hierzu kann ich aus meiner Sicht aber gleich mal angeben, dass ich mir nicht die Mühe mache, die Tomaten selbst zu kaufen, zu schälen und zu bearbeiten.  Ich halte dies nicht unbedingt für erforderlich, da es die Toamten aus der Dose auch tun. Manche werden jetzt sagen, eine ” richtige ” Tomatensuppe geht nur mit frischen Tomaten ( ! ) Ich schließe mich da nicht an. Die Tomaten aus der Dose sind, so kenne ich es, mehr als gut und auch bestens geeignet. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht.  Daher stelle ich mal die Tomatensuppe mit Tomaten aus der Dose, natürlich nicht vergleichbar mit Tomatensuppe aus der Dose, vor.

Was sollten Sie einkaufen oder im Hause haben:
1 Dose Tomaten ( 850 ml – 1000 ml )
Gemüsebrühe ca. 500 ml
Tomatenmark
Zwiebeln
Knoblauchzehe
1 unbehandelte Zitrone
Öl, Salz, Pfeffer, Honig, Basilikum

So gehe ich vor bei der Herstellung der Tomatensuppe:
Ich schäle die Zwiebeln und die Knoblauchzehe. Alles schneide ich ganz klein.  In einen Topf gebe ich ca. 1 Esslöffel Öl. Wenn der Topf heiß ist, gebe ich dazu die Zwiebeln und den Knoblauch. Beides dünste ich nur kurz an.  Dazu gebe ich dann nach kurzer Zeit einen gut gehäüften Esslöffel Tomatenmark. Das Tomatenmark  muss vorsichtig eingerührt werden.  Alles zusammen anschwitzen. Sogleich gebe ich dann die Tomaten aus der Dose und die Gemüsebrühe bei. Jetzt würze ich schon mit etwas Salz und Pfeffer. Ich koche die Suppe kurz auf und drehe dann die Hitze runter. Die Tomatensuppe köchle ich  so ca. 15 – 18 Minuten.

In der Zwischenzeit wasche ich die Zitrone und reibe diese kräftig sauber und trocken.  Mit einer Raspel reibe ich etwas Zitronenschale ab. Hier achte ich darauf , dass ich nur die Schale abraspele und nicht das Weiße unter der Schale. Ich benötige nicht sehr viel Zitronenschale. Danach halbiere ich die Zitrone und presse eine Hälfte Zitronensaft aus.

Wenn die Tomatensuppe fertig ist, schmecke ich nochmals mit Salz und Pfeffer ab. Ich  gebe etwas Honig, den Zitronensaft einer Hälfte und den Zitronenschalenabrieb dazu.  Die Tomatensuppe bekommt so eine tolle Frische. Jetzt ist die Tomatensuppe auch schon servierfertig. Vor dem Servieren streue ich noch etwas Basilikum über die Suppe. Guten Appetit !



drucken