Werkzeug rostfrei – Rostschutz mit Kreide oder Holzkohle

Werkzeug Rost - Pflege und Schutz


In jedem Haushalt hält man Werkzeuge bereit. Meistens gibt es im Keller eine alte Kiste oder einen Werkzeugkasten in dem die verschiedesten Werkzeuge aufbewahrt werden. Hammer, Meisel, die verschiedesten Schraubenzieher, Kombizange, Wasserpumpenzange oder beispielsweise eine Spachtel liegen da ” vor sich hin “. In der Kiste oder dem Wekzeugkasten bildet sich dann auch eine gewisse Feuchtigkeit und die Werkzeuge fangen nach und nach an zu rosten. Dies ist ein normaler Prozeß. Man sollte hier aber rechtzeitig vorbeugen. Sind die Werkzeuge erst mal angerostet bzw. verrostet, ist dies meistens das Ende des Werkzeuges.

Es stellt sich daher die Frage, wie kann ich diesem Verrostungsprozeß aufhalten. Sollten Sie das Werkzeug nicht tagtäglich in Gebrauch haben und somit auch putzen, hilft hier ein wirklich einfacher Verbrauchertipp.

Kostenpunkt sehr gering – kein hoher Aufwand – Erfolg garantiert!

Legen Sie in Ihre Werkzeugkiste einige Stücke Kreide oder auch einige Stücke Holzkohle. Die Kreide oder die Holzkohle absorbiert die Feuchtigkeit. So schützen Sie Ihre Werkzeuge vor Rost.



drucken