Zwiebelsuppe Rezept – mit Käse und Brot

Wir wollen hier mal ein Zwiebelsuppen – Rezept einstellen. Suppen, somit auch die Zwiebelsuppe, machen sich auf Partys immer gut. Man kann alles in Ruhe vorbereiten und braucht dann in der Stunde X nur noch aufzuwärmen und fertig. Jeder kann sich mit einem Schöpflöffel am großen Suppentopf bedienen. Sie als Hausfrau haben dann nicht den Stress. Wir haben dies schon mal ausprobiert. Die Zwiebelsuppe kam gut an.  Daher wollen wir unser Rezept mal kurz hier vorstellen. Es kommt auf die Personenzahl an, welche Sie zu bedienen haben. Die Menge ist daher variabel.

Sie sollten folgendes einkaufen / bzw. im Hause haben:
– 1 Kg Zwiebeln
— Butter
— Speisestärke
— Gemüsebrühe mindestens 1 Liter bis  1 1/2 Liter 
— Kräuter wie z. B. Petersilie
— 250 – 300 Gramm Frischkäse

Sie schälen die Zwiebeln – 1 Kg – und schneiden diese in Ringe und Streifen. Mittlerweile erhitzen Sie 2 Teelöffel Butter in einem Topf. Wenn die Butter fast geschmolzen ist, geben Sie die Zwiebeln in den Topf dazu. Die Zwiebeln dünsten Sie jetzt in dem Topf an. Sie sollten jetzt die Hitze etwas runter drehen. In den Topf geben Sie nun etwas Speisestärke und rühren diese unter die Zwiebeln. Danach geben Sie nach und nach die Gemüsebrühe dazu. Nochmals alles gut umrühren und köcheln lassen. Nicht mehr aufkochen lassen ! Nehmen Sie dann den Frischkäse und geben diesen auch – unter ständigem Rühren der Suppe bei. Der Käse schmilzt schnell und verbindet sich mit der Gemüsebrühe und den Zwiebeln.  Auch hier gilt – Nicht mehr aufkochen lassen !

Schon ist die leckere Zwiebelsuppe mit Käse fertig. Schneiden Sie die Petersilie ganz klein und stellen Sie die Petersilie in einem Schälchen neben den Suppentopf. So kann sich jeder der will, Petersilie selbst nehmen und über die Suppe machen. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass nicht jeder Petersilie in der Suppe mag.  Sie können zu der Zwiebelsuppe Toastbrot servieren. Man kann eine Scheibe Toastbrot auch in die Suppe legen. Guten Appetit !



drucken