Pfifferlinge anbraten & zubereiten – Saison Rezept mit Kräuter

Pfifferlinge mit feinen Kräutern zubereitet - passt zu vielen Gerichten

Früher war es so, dass man Pfifferlinge immer nur dann essen konnte, wenn Pilzzeit war. Wir waren mit unserer Familie dann immer im Wald und haben Pfifferlinge gesucht. Aber es wurde immer weniger und irgendwann haben wir das Pfifferlingesuche auch eingestellt. Es wurden in unser Region, ehrlich gesagt, auch immer weniger Pfifferlinge gefunden.  Heute ist es ja so, dass Pfifferlinge fast ganzjährig über die enstsprechenden Fachgeschäfte und Märkte angeboten und verkauft werden.

Für das Pfifferlingsgericht für 4 Personen sollten Sie folgendes einkaufen oder im Hause haben:

** ca. 800 Gramm Pfifferlinge
** ca. 50 Gramm Butter
** Schnittlauch und Petersilie
** Salz und Pfeffer nach Bedarf, Muskatnuß

Die Pfifferlinge putzen Sie zunächst mit einem kleinen Küchenmesser sauber. In der Regel sind die Pfifferlinge schon gut sauber gewachsen un dnicht übermäßig verschmutzt. Den unteren Stengelteil abschneiden. Große Pfifferlinge zerteilen. Anschließend waschen Sie die Pfifferlinge gründlich und trocknen diese dann ab.

In einem Topf erhitzen Sie die  Butter. Ist die Butter erhitzt, geben Sie die Pilze hinzu. Decken Sie den Topf mit einem Deckel ab und dünsten die Pfifferlinge bei schwacher Hitze. Die Flüssigkeit sollte ganz verdunstet sein. Jetzt geben Sie etwas Salz und einen kleinen Abrieb der Muskatnuß dazu. Wenn Sie wollen können Sie auch ein wenig Pfeffer – aus der Pfeffermühle – hinzufügen. Alles gut umrühren und nochmals etwas Butter hinzugeben.

Schwenken Sie die Pfifferlinge in der Butter gut durch. Geben Sie dann etwas Schnittlauch ( klein geschnitten ) und etwas Petersilie ( klein geschnitten ) dazu. Jetzt sind die Pfifferlinge mit feinen Kräutern fertig und servierbereit.



drucken